Ich hatte recht. 23 % Prozent bei der Bundestagswahl im September 2009. Im November 2009 übernahm Sigmar. Jetzt dümpelt die SPD bei 21 % herum. Nun hat er mehr Zeit zum Besuch von ostfälischen Schützenfesten. Und dort kann er an seiner Rhetorik feilen , was seinen zukünftigen Umgang mit Herrn Trump und dessen Außenpolitikern erleichtern sollte. Alles hat seine guten Seiten.

Advertisements